21. Mai         

1996     

Erstes Treffen zum gemeinsamen Singen

November 1996       Auftritt Heimatabend Trachtengruppe Bürglen Mai               1997       Erster alleiniger Auftritt Hochzeitsmesse in Bauen Mai               1997       Erstes eigenes Outfit 25. März        2000      1. Hobbychörlifest “Vom Telefon zum Grammofon“ 29. März        2003        2. Hobbychörlifest “Einmal um die ganze Welt“ 25. März        2006       3. Hobbychörlifest “Weisch no?“ 25. März        2006        Zweites neues Outfit 27. März        2010 4. Hobbychörlifest „Jede brucht sy Insel“ 09. März 2013 5. Hobbychörlifest “Istigä bitte” 05. März 2016 6. Hobbychörlifest “Viva las Vegas” (20 Jahre Hobbychörli Bürglen)
Daten zur Geschichte
Geschichte Hobbychörli - 6463 Bürglen - Uri Home Geschichte Mitglieder Fotos Kontakte
Herzlich Willkommen
Hobbychörli 6463 Bürglen
Am 21. Mai 1996 trafen sich auf die Initiative von Hugo Spiess und Peter Camenzind 7 Männer in der Aula in Bürglen, um gemeinsam unter der Leitung von Angela Arnold Jodellieder und Lumpenlieder zu singen. Schon nach kurzer Zeit wuchs die Mitgliederzahl, so dass die Dirigentin bereits mit 4-stimmigen Jodelliedern liebäugelte. Das erste Lied dieser Art, „Daheim” führte das Chörli bereits im November 1996, am Heimatabend der Trachtengruppe Bürglen, auf. Unterstützt wurde es vom damaligen Trachtenchörli Sattel. Zu diesem Anlass suchten und fanden die Sänger einen Namen, unter welchem sie künftig auftreten konnten. Das “HOBBYCHÖRLI” war geboren. In der Folge kamen weitere Lieder und Naturjütze dazu. Auch weitere Sänger fanden den Weg zum Hobbychörli. Die einzelnen Stimmen konnten so erweitert werden. Bereits im Frühjahr 1997 folgte anlässlich einer Hochzeitsmesse in Bauen der erste offizielle Auftritt statt. Zudem konnte das erste eigene Outfit, ein grünes Gilet mit weissem Hemd, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen präsentiert werden. Die Gruppe wuchs weiter und schon bald zählte das Hobbychörli 17 Mitglieder. 1998 entstand in den Köpfen einiger Mitglieder die Idee, einen eigenen Unterhaltungsabend zu organisieren und durchzuführen. Im März 2000 war es soweit, als die Sänger erstmals mit Jodelliedern, Schlagern und Evergreens das Publikum zu begeistern wusste. Das erste Hobbychörlifest war geboren und es wurde beschlossen, alle 3 Jahre einen solchen Anlass zu wiederholen. Sogar ein eigenes Lied darf das Hobbychörli sein eigen nennen. Zum Text von Christian Arnold und Thommy Schuler komponierte die Dirigentin Angela Arnold eine Melodie. “Mys Schächetal” konnte uraufgeführt werden. Bis heute ist das Lied beim Publikum so beliebt, dass es beinahe an jedem Auftritt als Zugabe gewunscht wird. Sehr oft wird das Schächentaler-Lied im Radio Central und anderen Radiostationen gespielt, was zur Folge hat, dass es auf einem Tonträger, auf dem die meist gewünschten Volks- und Jodellieder zu hören sind, verewigt ist. Heute zählt das Hobbychörli 22 Mitglieder ( 21 Männer und 1 Frau). Sehr viele Engagements, sei es an Hochzeiten,  Versammlungen, Unterhaltungsabenden und vor allem kirchlichen Anlässen. werden wahr genommen. Die Auftritte und die Qualität des Gesangs haben dazu beigetragen, dass das Hobbychörli vielerorts sehr bekannt und beliebt ist.
©  Karin Arnold
Geschichte
Auftritte Tonträger Hobbychörlifest 2019 Geschichte